PRIMA KMU

Zukunftswettbewerb Ruhrgebiet Das im Rahmen des Zukunftswettbewerbs Ruhrgebiet von der EU und das Land NRW geförderte Projekt „Produktinformationsmanagement-Dienste für KMUs im Maschinen- und Anlagenbau als Zugang zum E-Business (PRIMA KMU)“ startete im Januar 2005.

Ziel des Projektes „PRIMA KMU“ ist es, durch Kooperation zwischen der Firma hardSoftware und dem Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik (ITM) der Ruhr-Universität Bochum (RUB) neue Softwarewerkzeuge und Dienstleistungen für das Management von Produktinformationen für die Zielgruppe der KMU-Anwender, mit Schwerpunkt in der Maschinen- und Anlagenbauindustrie, zu entwickeln.
 Ziel2-Programm NRW

PRIMA KMU


Dabei steht auch die Entwicklung von Online-Diensten im Vordergrund, um KMUs die Nutzung der Produktinformationsmanagement-Software und weiterer Dienstleistungen über das Internet zu ermöglichen.

Zielsetzung für kleine und mittlere Anwenderunternehmen ist die Verbesserung der unternehmensinternen und -externen Informationsversorgung und die damit verbundene Möglichkeit, Zugang zu neuen E-Business-Anwendungen zu erhalten.